Ende des Schalke-Horrors? Naldo: "Leben wieder auf dem Platz"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Co-Trainer Naldo vom strauchelnden Traditionsklub Schalke 04 hofft nach 23 Bundesliga-Spielen ohne Sieg auf ein Ende der Horror-Serie. "Wir arbeiten sehr hart, dass wir den ersten Dreier holen", sagte der 38-Jährige vor dem Duell des Tabellenvorletzten mit seinem Ex-Klub VfL Wolfsburg am Samstag: "Wir werden alles versuchen."

Das 2:2 vor der Länderspielpause bei Mainz 05 sei bereits "ein kleiner Schritt nach vorne" gewesen, sagte der Assistent von Cheftrainer Manuel Baum. Naldo hat vor der Partie gegen die noch ungeschlagenen Wölfe das Gefühl, dass "wir wieder leben auf dem Platz".

In der Bundesliga-Historie war nur Tasmania Berlin (31 Spiele in der Saison 1965/66) länger sieglos als Schalke geblieben.