Schalke-Leihgabe Matondo rassistisch beleidigt

SID
Schalke-Leihgabe Matondo rassistisch beleidigt
Schalke-Leihgabe Matondo rassistisch beleidigt

Der beim Fußball-Schlusslicht Schalke 04 unter Vertrag stehende walisische Nationalspieler Rabbi Matondo ist im Internet rassistisch beschimpft worden.

Via Twitter teilte der 20-Jährige am Sonntag ein Foto mit Beleidigungen auf Instagram und warf dem sozialen Netzwerk vor, nichts gegen solche Äußerungen zu tun.

Der Flügelspieler, noch bis 2023 bei den Knappen unter Vertrag, besitzt seit 2019 beim Bundesliga-Tabellenletzten einen Kontrakt. Zu Jahresbeginn wurde Matondo bis zum Saisonende an den englischen Zweitligisten Stoke City ausgeliehen.