Schalke mit Respekt vor Freiburg: "Nochmal ganz schwere Kost"

SID
Wagner stellt die Bayern-Frage - Serdar und Harit fit
Wagner stellt die Bayern-Frage - Serdar und Harit fit

Fußball-Bundesligist Schalke 04 geht mit großem Respekt und großem Hunger in das letzte Hinrundenspiel gegen den SC Freiburg. "Das, was wir am Samstag vorgesetzt bekommen, ist nochmal ganz schwere Kost", sagte Trainer David Wagner. Die Stimmung in seinem Team sei kurz vor Weihnachten aber "alles andere als besinnlich". Schalke ist laut Wagner "im Kampfmodus. Wir werden da alles rausdrücken."
Mit einem Sieg gegen Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) könnten sich die Schalker in der Spitzengruppe festsetzen, Wagner wünscht sich einen positiven Abschluss der bislang so erfolgreich verlaufenen Hinserie und möchte erst danach "das Resümee ziehen. Wir wollen unbedingt dieses Spiel über die Linie reißen, um aus unserer bisherigen Vorrunde eine besondere zu machen", sagte Wagner.
Vom Gegner, der unter der Woche Bayern München an den Rand einer Niederlage gebracht hatte, schwärmte der Coach regelrecht. "Freiburg spielt eine super Saison, spielt einen super Fußball. Da sind so viele Automatismen zu sehen", so Wagner: "Ich mag diesen Verein. Die machen das außergewöhnlich toll. Man sieht beim Anstoß schon, dass die eine Idee haben."
Personell steht nur hinter dem Einsatz von Ahmed Kutucu ein Fragezeichen. Ob der Stürmer eingesetzt werden kann, soll ich nach dem Abschlusstraining der Schalker entscheiden.





Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch