Schalke mit Testspiel gegen Augsburg

Schalke mit Testspiel gegen Augsburg
Schalke mit Testspiel gegen Augsburg

Fußball-Bundesligist FC Augsburg gibt dem Druck seiner Fans nach und verzichtet auf ein Vorbereitungsspiel gegen den Al-Duhail SC aus Katar. Stattdessen testen die Schwaben gegen Aufsteiger Schalke 04.

„Wir waren uns der Sensibilität eines Testspiels gegen einen katarischen Verein bewusst. Nun hat sich kurzfristig mit Schalke 04 eine Alternative ergeben, so dass wir dieses Zeichen setzen“, sagte Geschäftsführer Stefan Reuter.

Die Anhänger hatten gegen die Partie mobil gemacht.

„Ein Verein, der derart gegensätzlich zu den Werten unseres FCA steht, stellt keinen geeigneten Gegner dar, um sich in Freundschaft zu testen“, hieß es in einer Stellungnahme des Fan-Bündnisses Ulrich-Biesinger-Tribüne e.V.

Besonders missfiel den kritischen Anhängern die Nähe des Klubs aus Doha zur katarischen Herrscherfamilie. Präsident des Teams ist der Bruder des Staatsoberhauptes.

Schalke und Augsburg mit Testspiel

„Ein Mitglied der Familie, die die geltenden Werte und Gesetze im Emirat bestimmt. Werte, die Vielfalt, Toleranz und Meinungsfreiheit mit Füßen treten“, meinten die Fans. Katar betreibe hier wie mit der umstrittenen WM (21. November bis 18. Dezember) „Sportswashing“.

Die Begegnung sollte am Sonntag im Rahmen des Trainingslagers der Augsburger im österreichischen Scheffau stattfinden.

Gegen Schalke testet der FCA nun am selben Tag (16.30 Uhr) im österreichischen Mittersill, wo Königsblau seine Vorbereitung auf die kommenden Saison absolviert.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.