Schallmauer geknackt: Harry Kanes Weg zur Spurs-Legende

SPORT1
·Lesedauer: 3 Min.

Harry Kane ist schon jetzt eine Ikone bei den Tottenham Hotspur. Im Europa-League-Spiel gegen Ludogorez durchbrach er eine weitere Schallmauer.

Der 27-Jährige erzielte sein 200. Tor für die Spurs. Für diese unglaubliche Zahl brauchte er nur 300 Spiele. Kane erzielt also in zwei von drei Spielen ein Tor für Tottenham - eine herausragende Quote.

"Ich brauche dazu nichts sagen, weil die Zahlen für sich sprechen", kommentierte sein sichtlich beeindruckter Coach José Mourinho bei Spurs TV.

Kane sagte sogar Real Madrid ab

Kanes Weg zu dieser unglaublichen Marke war lang und natürlich machte er auch andere Vereine auf sich aufmerksam. So hat sich zum Beispiel Real Madrid intensiv um den Engländer bemüht. Kane blieb seinem Jugendklub aber treu.

Ausgezahlt hätte sich diese Treue beinahe im Jahr 2019, als die Spurs das Champions-League-Finale erreichten. Sie scheiterten knapp am FC Liverpool. Doch Kane ist nicht bei den Spurs, weil er dort die meisten Titel sammeln kann.

Kane ist durch sein 200. Tor auf Rang drei der besten Spurs-Torjäger aller Zeiten vorgerückt. Vor ihm stehen nur noch zwei Vereinslegenden, die vor rund 60 Jahren die Schuhe für die Nord-Londoner schnürten.

Den zweiten Platz in dieser Liste könnte der Kapitän der englischen Nationalmannschaft sehr gut noch in dieser Saison erreichen. Bobby Smith hat diesen momentan mit 208 Toren inne.

Für Platz eins muss Kane noch etwas mehr Zeit einplanen. Jimmy Greaves ist nämlich seit Donnerstagabend noch 66 Tore entfernt. Bleibt Kane aber verletzungsfrei und weiter seinem Verein treu, scheint auch das Erreichen dieser Marke eine Frage der Zeit.

Verletzungsfrei war er in den letzten Jahren leider nie über eine volle Saison. Immer wieder laboriert Kane an mehr oder wenige starken Blessuren. Besonders beeindruckend ist jedoch, wie er sich jedes Mal aufs Neue zurückkämpft und zu alter Stärke findet.

Kane: Die Zeit vergeht so schnell

Sein erstes Tor für die Spurs erzielte der Vollblutstürmer ebenfalls in der Europa League. Am 15. Dezember 2011 traf der damals 18-Jährige Harry Kane als Joker zum 4:0 gegen die Shamrock Rovers.

Seitdem hat sich Kane zum Kapitän und absoluten Publikumsliebling entwickelt. Die Spurs-Anhänger verehren ihren Torjäger. Auch deshalb fühlt dieser sich dem Verein so verbunden.

"Die Zeit vergeht so schnell. Es fühlt sich an, als hätte ich gestern mein erstes Tor für die Spurs geschossen", sagte Kane nach dem Spiel gegen Ludogorez. "Es ist eine großartige Errungenschaft, 200 Tore zu erreichen. Aber hoffentlich kommen noch ein paar dazu."

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dabei schaut er selber gar nicht so sehr auf diese Statistiken: "Das ist nicht im meinem Kopf. Ihr werdet es mich schon wissen lassen, wenn ich den Rekord geknackt habe. Solange du ein Spieler bist, ist es schwierig, diese Dinge richtig wahrzunehmen. Wenn du deine Karriere beendet hast, nimmst du es erst richtig auf."

Wenn Kane so weitermacht, blickt er nach seiner Karriere auf unzählige Rekorde zurück. Um Jimmy Greaves nicht nur als Tottenhams Rekordtorschütze abzulösen, sondern auch als bester Torschütze der Premier League, fehlen ihm noch 208 Tore.

Für Harry Kane scheint jedoch nichts unerreichbar. Eine lebende Legende ist er schon jetzt.