Scheidender Barca-Trainer Luis Enrique legt Pause ein: "Bin müde"

SID
Scheidender Barca-Trainer Luis Enrique legt Pause ein: "Bin müde"

Trainer Luis Enrique will nach seinem Abschied vom FC Barcelona am Saisonende zunächst eine Pause vom Fußball einlegen. "Ich verlasse Barça mit einer unglaublichen Verbindung zum Verein, zu den Spielern. Es ist klar, dass ich zunächst nicht zu einem anderen Team gehen werde. Ich bin müde und brauche Erholung, sonst nichts. Wo sollte ich auch sonst hingehen, wo es besser wäre als hier", sagte der 46-jährige Spanier am Dienstag.
Barcelona liegt in Meisterschaft, Copa del Rey und Champions League noch aussichtsreich im Titelrennen. Am Mittwoch trifft Enrique mit dem amtierenden spanischen Meister im Topduell des 30. Spieltags der Primera Division auf Europa-League-Sieger FC Sevilla, dessen Trainer Jorge Sampaoli als heißer Kandidat auf seine Nachfolge gilt. "Wenn man Trainer nach Noten beurteilt, dann sind die von Jorge Sampaoli ziemlich gut", sagte Enrique voller Anerkennung über seinen chilenischen Gegenüber.
Am 1. März hatte der frühere spanische Nationalspieler überraschend seinen Rückzug zum Saisonende erklärt. 2015 hatte er den katalanischen Renommierklub mit Weltstar Lionel Messi und dem deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen zum Triple geführt.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen