Schiefe Strafraumlinien: Serie-A-Spiel verspätet angepfiffen

Schiefe Strafraumlinien: Serie-A-Spiel verspätet angepfiffen
Schiefe Strafraumlinien: Serie-A-Spiel verspätet angepfiffen

Wegen schief gezogener Strafraumlinien ist in der italienischen Fußball-Meisterschaft der Anpfiff der Begegnung zwischen Hellas Verona und Genua 1893 verschoben worden. Bei der Platzbegehung im Bentegodi-Stadion unter der Leitung von Schiedsrichter Maurizio Mariani war aufgefallen, dass die Grenzen der 16-m-Räume nicht gerade verliefen. Durch die notwendige Korrektur der Fehler wurde eine Verlegung des Spielbeginns um 15 Minuten notwendig.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch