Adi Hütter hofft auf schnelle Genesung von Younes

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Trainer Adi Hütter von Eintracht Frankfurt hat nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Amin Younes im Zweitrunden-Nachholspiel bei Bayer Leverkusen (1:4) Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr des Ex-Nationalspielers.

"Amin hat zweimal auf die selbe Stelle an der Achillessehne einen Schlag bekommen. Er ist keiner, der so schnell den Platz verlässt, aber er konnte einfach nicht mehr laufen. Ich hoffe, dass wir ihn bis Sonntag für das Spiel gegen Schalke fit bekommen.", sagte Hütter.

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Adi Hütter hofft auf Genesung von Younes bis Sonntag

Younes musste in der 29. Minute nach einer starken Anfangsphase durch Steven Zuber ersetzt werden. Der 27 Jahre alte Younes (6.) hatte die Eintracht früh in Führung gebracht. (Spielplan des DFB-Pokals)

Bayer-Torjäger Lucas Alario (27.) glich per Handelfmeter aus. Nach der Pause drehte Edmond Tapsoba (49.) mit seinem ersten Pflichtspieltor im Bayer-Dress die Partie.

Moussa Diaby (67. und 87.) erhöhte noch. Nationalspieler Jonathan Tah (73.) sah wegen einer Notbremse die Rote Karte.