Schmidt nicht mehr CEO von Sky, Raj Nachfolger

Schmidt nicht mehr CEO von Sky, Raj Nachfolger
Schmidt nicht mehr CEO von Sky, Raj Nachfolger

Carsten Schmidt gibt nach viereinhalb Jahren seinen Posten als CEO beim Pay-TV-Sender Sky zum 31. Dezember 2019 auf, die Nachfolge tritt Devesh Raj an. Dieser war bereits seit Sommer 2019 als Sky COO, Continental Europe sowie interimistisch als Chief Commercial Officer bei Sky Deutschland tätig.
Schmidt bleibt dem Unternehmen im Jahr 2020 weiterhin als Senior Advisor erhalten. Laut Sky werden Schmidt und Raj auch in den nächsten Monaten weiterhin sehr eng zusammenarbeiten und den optimalen Übergang sicherstellen.
Schmidt war über 20 Jahre ausschließlich in führenden Positionen für Sky Deutschland tätig. Mit ihm als CEO fiel unter anderem die Entscheidung für den Sendestart von Sky Sport News HD.
"Als ich meine Entscheidung getroffen habe, meine Aufgabe bei Sky zu beenden, war es mein Ziel, einen optimalen Übergang sicherzustellen und an einen geeigneten Nachfolger zu übergeben. Der jetzige Zeitpunkt und unsere personelle Aufstellung gewährleisten genau dies", sagte Schmidt. Mit sehr großer Zufriedenheit schaue er auf die letzten 20 Jahre zurück.
Raj wird ab 1. Januar 2020 Vorsitzender der Geschäftsführung von Sky Deutschland und wie Schmidt vorher an Andrea Zappia, Sky CEO Continental Europe, berichten. Raj betonte: "Nachdem ich Sky in den vergangenen Monaten bereits intensiv kennenlernen konnte, freue ich mich nun sehr auf die neue Aufgabe. Sky Deutschland ist in einem kompetitiven Marktumfeld bestens positioniert. Darauf werden wir nun aufbauen und das Business konsequent weiterentwickeln."




Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch