Schneider: Müssen aufhören, "das Opfer der Liga zu sein"

SID
Sport1

Sportvorstand Jochen Schneider hat das Team von Schalke 04 aufgefordert, endlich die "Opfer"-Rolle abzulegen. "Wir haben - bei allem Respekt - in einer Woche gegen Augsburg, Düsseldorf und Bremen verloren", sagte Schneider (49) in der Sport Bild: "Wir müssen uns der Situation bewusst sein und aufhören, das Opfer der Bundesliga zu sein."


Die Königsblauen sind seit elf Spielen sieglos und haben alle vier Partien nach der Coronapause verloren. Schneider stärkte Trainer David Wagner (Vertrag bis 2022) öffentlich zwar den Rücken, doch in den Medien werden bereits Namen möglicher Nachfolger gehandelt.

Die Sport Bild brachte Raul ins Spiel, der aktuell die zweite Mannschaft von Real Madrid trainiert. Der Spanier spielte von 2010 bis 2012 auf Schalke und eroberte die Fanherzen im Sturm.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch