Schnellstart von Stoppelkamp reicht am Ende aus

Schnellstart von Stoppelkamp reicht am Ende aus
Schnellstart von Stoppelkamp reicht am Ende aus

Für die Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg endete das Auswärtsspiel gegen den MSV Duisburg erfolglos. Der Gastgeber gewann 1:0. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Aufeinandertreffen beider Kontrahenten in der Hinrunde hatte der Sport-Club denkbar knapp beim 1:0 die Oberhand behalten.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lagen die Zebras bereits in Front. Moritz Stoppelkamp markierte in der fünften Minute die Führung. Ein Tor mehr für Duisburg machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden.

In der Schlussphase der Saison befindet sich der MSV Duisburg in der Tabelle über dem ominösen Strich. Die Zebras bessern ihre eher dürftige Bilanz auf und kommen nun auf insgesamt 14 Siege, zwei Unentschieden und 21 Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für Duisburg, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Kurz vor Saisonende belegt Freiburg II mit 49 Punkten den zehnten Tabellenplatz.

Nächsten Samstag (13:30 Uhr) gastiert der MSV Duisburg beim SC Verl, der Sport-Club Freiburg II empfängt zeitgleich den 1. FC Saarbrücken.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.