Schock-Diagnose! Darum muss Klose alle Jobs ablehnen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Schock-Diagnose! Darum muss Klose alle Jobs ablehnen
Schock-Diagnose! Darum muss Klose alle Jobs ablehnen

Nach seinem Abschied vom FC Bayern wollte Miroslav Klose eigentlich eine neue berufliche Herausforderung annehmen. Doch daraus wird erstmal nichts.

Wie der ehemalige Nationalspieler bekannt gab, leidet er an zwei zwei Thrombosen im Bein, die einen neuen Job vorerst unmöglich machen. "Es fing vor knapp drei Wochen an, dass ich auf einmal heftige Schmerzen im Bein bekam, die ich überhaupt nicht zuordnen konnte", erklärte der 42-Jährige im Interview mit dem Kicker.

Aktuell gehe es ihm besser, er habe keine Schmerzen mehr. Die Ärzte hatten ihm zuvor zunächst totale Ruhe verordnet, im Training beim FCB konnte er als Co-Trainer danach nur von der Seitenlinie aus zuschauen.

"Ich bin dann, kurz bevor wir mit dem FC Bayern in die Hotelquarantäne gefahren sind, zu unseren Ärzten gegangen, um mich genauer untersuchen zu lassen, da die Schmerzen im Bein immer stärker wurden", berichtete Klose: "Ich hatte erst gedacht, es handle sich um einen eingeklemmten Nerv oder Ähnliches. Die Diagnose war dann schon ein kleiner Schock für mich."

Er sei sofort medikamentös eingestellt worden und habe direkt Spezialstrümpfe erhalten, "die ich jetzt rund um die Uhr tragen muss. Die Ärzte haben mir sehr deutlich gemacht, dass man mit dieser Situation nicht spaßen sollte."

Mehr Infos in Kürze.