Schock für Eulen-Profi Dippe: Karriereende mit 27

·Lesedauer: 1 Min.

Handball-Bundesligist Eulen Ludwigshafen muss ab sofort auf die Dienste von Kai Dippe verzichten.

Der 27 Jahre alte Kreisläufer hat sich im Training eine schwere Knieverletzung zugezogen und muss deshalb seine Karriere beenden.

Dies sei ein "wohl überlegter Rücktritt, der mir sehr schwergefallen ist", sagte Dippe auf der Vereinshomepage.

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Gleichzeitig machte er deutlich: "Die Verletzung allein ist nicht ausschlaggebend für meinen Entschluss. Ich will unternehmerisch weiterkommen. Beruf und professionellen Handball zu verbinden, ist sehr schwer."

Dippe zog sich einen Korbhenkelmeniskusriss zu. Nun sei er sechs Wochen auf Krücken angewiesen, erst nach sechs Monaten könne er wieder joggen. "Ich will den Meniskus behalten, um später mit gesundem Knie mit meinen Kindern auch kicken zu können."

Dippe soll dem Verein aber in anderer Funktion erhalten bleiben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.