Schockmoment für Eisenbichler: Sturz in der Quali

Sportinformationsdienst
Sport1

Schockmoment für Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler: Im Qualifikationsspringen für den Weltcup im finnischen Kuusamo verkantete der 28-Jährige nach seiner Landung und stürzte.

Eisenbichler (Siegsdorf) blieb kurz im Schnee liegen, hatte aber offenbar Glück im Unglück und konnte ohne fremde Hilfe aus dem Landebereich gehen. 


Trotz des Sturzes schaffte der Dreifach-Weltmeister die Qualifikation für den Wettkampf auf der Großschanze am Samstag (16.30 Uhr).

Neben Eisenbichler qualifizierten sich auch die weiteren sechs deutschen Springer. Karl Geiger (Oberstdorf) überzeugte dabei auf Rang drei und stellte mit 147,5 m den Schanzenrekord ein.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch