So jung ist Schottlands EM-Kader

·Lesedauer: 1 Min.
So jung ist Schottlands EM-Kader
So jung ist Schottlands EM-Kader

Für Schottland wird die Teilnahme an der EURO 2020 eine historische: Nach 23 Jahren stehen die "Bravehearts" wieder bei einem großen Turnier auf dem Platz. Am Mittwoch nominierte Nationaltrainer Steve Clark seinen 26-köpfigen Kader, mit dabei sind auch die Nachwuchshoffnungen Billy Gilmour (19), Nathan Patterson (19) und David Turnbull (21). (SERVICE: Der Spielplan der EM)

Steven Gerrard, Teammanager von Meister Glasgow Rangers und gleichzeitig Spielerlegende beim Gruppengegner England, nannte Patterson bereits den "aussichtsreichsten Rechtsverteidiger der Nation". (NEWS: Alles zur EM)

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Schottland startet am 14. Juni gegen Tschechien in Glasgow in die EM, weitere Gegner in der Gruppe D sind der ewige Rivalen England (18. Juni) in London sowie Kroatien (22. Juni) erneut in Glasgow.

Das schottische Aufgebot:

Tor: David Marshall (Derby County), Craig Gordon (Hearts of Midlothian), Jon McLaughlin (Glasgow Rangers)

Abwehr: Liam Cooper (Leeds United), Declan Gallagher (FC Motherwell), Grant Hanley (Norwich City), Jack Hendry (KV Ostende), Scott McKenna (Nottingham Forest), Stephen O'Donnell (FC Motherwell), Nathan Patterson (Glasgow Rangers), Andy Robertson (FC Liverpool), Greg Taylor (Celtic Glasgow), Kieran Tierney (FC Arsenal)

Mittelfeld: Stuart Armstrong (FC Southampton), Ryan Christie, Callum McGregor, David Turnbull (alle Celtic Glasgow), John Fleck (Sheffield United), John McGinn (Aston Villa), Billy Gilmour (FC Chelsea), Scott McTominay (Manchester United)

Angriff: Ryan Fraser (Newcastle United), James Forrest (Celtic Glasgow), Kevin Nisbet (Hibernian Edinburgh), Che Adams (FC Southampton), Lyndon Dykes (Queens Park Rangers)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.