Schröder als Hoffnungsträger

Schröder als Hoffnungsträger
Schröder als Hoffnungsträger

Mit Rückkehrer Dennis Schröder wollen die deutschen Basketballer in der WM-Qualifikation ihr Zwischenziel erreichen und vorzeitig in die zweite Gruppenphase einziehen.

„Cool, dass er hier ist“, sagte Nationalspieler Isaac Bonga über den langjährigen NBA-Profi vor dem fünften Gruppenspiel am Donnerstag (ab 18.00 Uhr im SPORT1-Liveticker) in Tallinn gegen Gastgeber Estland.

Mit einem Sieg hätte die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) ihren Platz für die zweite Gruppenphase sicher. Point Guard Schröder, der fast drei Jahre nach seinem bislang letzten Länderspiel bei der WM 2019 in China sein Comeback gibt, soll dabei möglichst eine entscheidende Rolle spielen. "Wir brauchen ihn in der Nationalmannschaft", betonte Bonga.

Das DBB-Team hat in der Qualifikation für die Endrunde 2023 in Japan, Indonesien und auf den Philippinen dreimal nacheinander gewonnen, lediglich das Auftaktspiel gegen Estland war verlorengegangen. Der Auswahl von Bundestrainer Gordon Herbert winkt die Revanche. "Wir wissen, was wir aufs Parkett bringen können", so Bonga, "wir sind sehr selbstbewusst."

Die Mannschaft schaue in erster Linie auf sich selbst, „was wir machen wollen. Wir wollen einfach unser Spiel spielen“, kündigte Bonga an: „Wir wissen aber auch, dass die Esten ziemlich gut sind.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.