Schröder und Celtics setzen Ausrufezeichen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Schröder und Celtics setzen Ausrufezeichen
Schröder und Celtics setzen Ausrufezeichen

Die Krise scheint Geschichte!

Dennis Schröder und die Boston Celtics kommen in der NBA immer besser in Schwung. Einen Tag nach dem Sieg gegen die Wagner-Brüder und die Orlando Magic setzte das Team von Schröder ein dickes Ausrufezeichen und schlug die Miami Heat mit 95:78. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Dabei war Miami zuvor eines der besten Teams der noch jungen Saison und hatte mit sechs Siegen und einer Niederlage einen Traumstart erwischt.

Schröder kam von der Bank und spielte 33 Minuten. Mit 14 Punkten, fünf Rebounds und sechs Assists war der Nationalspieler einer der Erfolgsgaranten.

Schröder spielt bei Celtics stark auf

Nur Jane Brown war mit 17 Zählern bei Boston noch treffsicherer. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Miami-Star Jimmy Butler war mit 20 Punkten bester Werfer auf dem Feld.

Die Celtics hielten erstmals seit den Toronto Raptors im April 2018 die Gegner in zwei aufeinander folgenden Partie bei weniger als 80 Punkten. Für Miami war es seit dem 17. Januar 2017 die schlechteste Offensivleistung.

Für die Celtics geht der Aufwärtstrend nach schwachem Start und dicker Luft damit weiter. Mittlerweile steht das Team bei einer Bilanz von vier Siegen und fünf Niederlagen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Einen doppelten Rückschlag mussten hingegen die Los Angeles Lakers verkraften.

Lakers verlieren ohne LeBron

Kurz vor der Partie gegen die Oklahoma City Thunder wurde die Bauchmuskelverletzung von LeBron James bekannt. Dann gab es mit dem 104:107 die zweite Pleite gegen diesen Gegner in der Saison.

Nach zuvor drei Siegen in Serie gab es die vierte Niederlage im neunten Spiel.

In Abwesenheit von James spielten die Lakers.Stars Anthony Davis (29 Punkte, 12 Rebounds) und Russell Westbrook (27 Punkte, sechs Rebounds, fünf Assists) zwar groß auf, konnten den Rückschlag aber nicht abwenden.

Alles zur NBA auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.