Schröder: Schalke auf dem Weg zur Aussöhnung mit seinen Fans

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Schröder: Schalke auf dem Weg zur Aussöhnung mit seinen Fans
Schröder: Schalke auf dem Weg zur Aussöhnung mit seinen Fans

Schalke 04 ist nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga in den Augen von Sportdirektor Rouven Schröder auf dem Weg zu einer Aussöhnung mit seinen Anhängern. "Schalkes Fans möchten sich mit der Truppe identifizieren. Klappt das, haben wir einen riesigen Schritt geschafft - und das wächst jetzt", sagte Schröder in einem Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

Seine Zuversicht stützt sich nicht zuletzt auf den positiven Trend der Königsblauen mit zuletzt vier Siegen aus den vergangenen fünf Punktspielen und dem Sprung auf den vierten Tabellenplatz der 2. Liga. "Wenn ich sage, wir sind zufrieden, klingt es ein wenig danach, als wäre man satt. Wichtig ist, dass wir immer in die Waage kommen", meinte Schröder.

Ungeachtet der Erfolgsserie legte sich Schröder für den Winter allerdings noch nicht auf ein Angebot für Trainer Dimitrios Grammozis zur Vertragsverlängerung fest: "Wir leben im Hier und Jetzt. Lasst uns erst einmal erfolgreich Fußball spielen. Wir werden alle am sportlichen Erfolg gemessen - dazu gehören auch der Trainer und ich."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.