Schrei vor Schmerzen! Final-Krimi endet im Rollstuhl

·Lesedauer: 2 Min.
Schrei vor Schmerzen! Final-Krimi endet im Rollstuhl
Schrei vor Schmerzen! Final-Krimi endet im Rollstuhl

Dramatischer können das Damen- und Herren-Finale bei den Australian Open wohl kaum werden.

Der topgesetzte US-Amerikaner Bruno Kuzuhara und Jakub Mensik aus Tschechien lieferten sich im Finale der Junioren über 3:41 Stunden ein Marathon-Duell, ehe sich Kuzuhara mit 7:6 (9:7), 6:7 (6:8) und 7:5 durchsetzte. (Die Australian Open im LIVETICKER)

Das letzte Spiel der Partie verlief dabei besonders dramatisch. Mensik gewann einen längeren Ballwechsel zum 30:30, nach welchem sich beide Spieler kaum noch auf den Beinen halten konnten.

Mensik versucht unter Schmerzen aufzustehen

Der Tscheche legte sich schließlich flach auf den Boden, da er einfach nicht mehr konnte - seine Beine hatten sich verkrampft. Unter sichtbaren Schmerzen versuchte er wieder aufzustehen. (SERVICE: Australian Open Herren Spielplan)

Das gelang Mensik für etwa fünf Sekunden, ehe er vor Schmerzen geplagt wieder zu Boden ging. Dafür bekam er dann eine Verwarnung wegen einer Zeitüberschreitung, was in seinem Fall zum zweiten Aufschlag führte.

Mensik richtete sich ein weiteres Mal auf und humpelte zur Aufschlaglinie. Der Schläger half als Stock, damit er nicht wieder umfallen konnte. Verzweifelt versuchte der 16-Jährige, sich irgendwie zu dehnen.

Schließlich schaffte er es kurz, aufrecht zu stehen, doch es folgte natürlich ein Doppelfehler zum 30:40. Mensik ging daraufhin sofort wieder zu Boden, sein ganzer Körper schien nicht mehr mitzuspielen. (SERVICE: Australian Open Damen Spielplan)

Australian Open: Doppelfehler von Mensik beendet Partie

Mensik richtete sich wieder auf und schrie vor Schmerzen - doch die Aufschläge wollten nicht mehr über das Netz. Beim zweiten und finalen Aufschlag hatte er zudem noch Pech, da er an der Netzkante hängen blieb.

Mit dem Doppelfehler war die Partie beendet und Kuzuhara rannte sofort auf die Seite von Mensik, der erneut zusammengeklappt war. Die Kraft reichte noch für einen Handschlag, doch aufrichten konnte sich Mensik nicht mehr.

Ein Rollstuhl wurde für ihn hereingefahren, der 16-Jährige fehlte schließlich auch bei der folgenden Siegerehrung.

„Zunächst einmal ist es eine unglückliche Art, zu gewinnen. Ich wünsche Jakub eine schnelle Genesung. Es war ein toller Kampf. Wir haben uns gegenseitig bis zum Ende gepusht“, sagte der 17-jährige Kuzuhara.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.