Er schrieb Geschichte! Darts-Welt trauert um Legende

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Er schrieb Geschichte! Darts-Welt trauert um Legende
Er schrieb Geschichte! Darts-Welt trauert um Legende

Traurige Nachricht aus der Darts-Welt: Shaun Greatbatch ist tot. Das gab seine Familie in den sozialen Netzwerken bekannt.

Der Brite, der schon seit langer Zeit an einer Krebserkrankung litt, wird den Fans vor allem für ein besonderes Highlight seiner Karriere immer in Erinnerung bleiben.

Im Jahr 2002 schrieb Greatbatch Geschichte, als er im Finale der Dutch Open der erste Spieler war, der einen Neun-Darter während einer Live-Übertragung im Fernsehen warf. Das historische Ereignis brachte ihm den Spitzennamen „Nine Dart Man“ ein.

Dabei checkte der Engländer 141 Punkte im dritten Leg des zweiten Satzes gegen Steve Coote und sicherte sich den Titel.

Emotionaler Abschied

Neben seinem Turniererfolg bei den Dutch Open steht das Erreichen des WM-Halbfinals 2006 als größter Erfolg in seiner Vita. Zum letzten Mal nahm Greatbatch im Jahr 2009 an einer Weltmeisterschaft teil und wurde nach seinem finalen Match von einer Ehrengarde, bestehend aus den restlichen Spielern, Schiedsrichtern und Offiziellen, emotional verabschiedet.

Zwölf Monate zuvor war Leukämie beim ehemalige Profi diagnostiziert worden. In der Folge verschwand er von den großen Darts-Bühnen und nahm nur noch an lokalen Turnieren teil.

14 Jahre meisterte Greatbatch den Kampf gegen die schwere Krankheit, bis er nun im Alter von 52 Jahren verstarb.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.