Olympiasiegerin muss unters Messer - Saison vorbei

·Lesedauer: 1 Min.
Olympiasiegerin muss unters Messer - Saison vorbei
Olympiasiegerin muss unters Messer - Saison vorbei

Bahnrad-Olympiasiegerin Lisa Klein hat ihre Saison verletzungsbedingt vorzeitig beendet.

„Ich bin gezwungen, mich schon morgen an der Schulter operieren zu lassen“, schrieb die Saarbrückerin am Mittwoch bei Instagram. Die 25-Jährige wird damit die Bahnrad-EM in Grenchen in der Schweiz (5. bis 9. Oktober) und auch die WM im französischen Roubaix (20. bis 24. Oktober) verpassen.

Klein war bei den Sommerspielen in Tokio zusammen mit Franziska Brauße (Metzingen), Lisa Brennauer (Kempten) und Mieke Kröger (Bielefeld) in Weltrekordzeit zu Olympia-Gold in der Mannschaftsverfolgung gefahren. In der vergangenen Woche hatte sie sich mit mir der deutschen Mixed-Staffel um Tony Martin zudem zur Weltmeisterin gekrönt.

„Was für eine fantastische Saison das doch war. Jetzt habe ich die Zeit zu realisieren, zu reflektieren, aber auch meine Genesung ernst zu nehmen“, schrieb Klein in ihrem Post.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.