Schulter-OP! Stuttgart muss auf Kempf verzichten

SID
Sport1

Der designierte Aufsteiger VfB Stuttgart muss am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga auf seinen Abwehrchef Marc Oliver Kempf verzichten.

Der Kapitän der Schwaben zog sich am vergangenen Sonntag beim 6:0-Erfolg beim 1. FC Nürnberg eine Sprengung des rechten Schultereckgelenks zu und muss operiert werden, wie der Verein am Dienstag mitteilte.


"Nach meinem Kieferbruch (im Februar, d. Red.) hatte ich natürlich gehofft, dass ich für längere Zeit von schweren Verletzungen verschont bleiben würde. Letztlich gehören solche Rückschläge aber zum Sport dazu", sagte der 25-jährige Kempf.

Der VfB steht als Tabellenzweiter mit drei Punkten und elf Treffern Vorsprung vor dem 1. FC Heidenheim als zweiter Bundesliga-Aufsteiger nach Arminia Bielefeld quasi fest.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch