Schumacher-Entscheidung über Formel-1-Zukunft steht bevor

Schumacher-Entscheidung über Formel-1-Zukunft steht bevor
Schumacher-Entscheidung über Formel-1-Zukunft steht bevor

Die Entscheidung über die Zukunft von Mick Schumacher (23) in der Formel 1 steht womöglich unmittelbar bevor. "Wir sind nah dran", sagte sein Haas-Teamchef Günther Steiner bei RTL/ntv. Die Chance, dass der auslaufende Vertrag mit dem Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher verlängert wird, liege nach wie vor bei "Fifty-Fifty".

Schumachers größter Konkurrent um das Haas-Cockpit scheint mit Nico Hülkenberg ein zweiter deutscher Pilot zu sein. Er habe eine "gute Beziehung" zu Hülkenberg, sagte Steiner: "Wir sprechen darüber." Eine Entscheidung könnte schon vor dem nächsten Rennen in Brasilien (13. November) fallen, spätestens aber vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi (20. November).

Schumacher, der mit zwölf Punkten auf Platz 16 in der Fahrerwertung liegt, sei "stabil, er ist sicher besser geworden", sagte Steiner. Aber er müsse entscheiden, "was mittel- bis langfristig am besten für das Haas-Team ist".

Punkte einzufahren sei für Schumacher im Kampf um die Zukunft nicht mehr entscheidend. "Es ist nicht so wie gesagt wurde, also, wenn Mick jetzt in die Punkte fährt, hat er den Platz oder nicht", sagte Steiner. Entscheidend sei, "wer das Team stabil in die Zukunft führt".

In der Formel 1 ist neben dem Platz bei Haas an der Seite von Schumachers bisherigem Teamkollegen Kevin Magnussen (Dänemark) nur noch ein Cockpit bei Williams frei. Den Job bei dem Traditionsteam wird allerdings der US-Amerikaner Logan Sargeant erhalten - Voraussetzung für das Stammcockpit ist allerdings noch der Erwerb der für die Königsklasse nötigen Superlizenz durch den 21-Jährigen.