• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Schumacher enttäuscht in Monaco - Vettel stark

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Schumacher enttäuscht in Monaco - Vettel stark
Schumacher enttäuscht in Monaco - Vettel stark

Licht und Schatten bei den deutschen Formel-1-Stars in Monaco.

Während es Sebastian Vettel zum zweiten Mal in dieser Saison beim chaotischen Qualifying in die Top 10 schaffte, schied Mick Schumacher erneut früh aus. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Vettel stark in Monaco - Schumacher 15.

Schumacher hatte es in Barcelona zuletzt erstmals in die Top 10 geschafft, muss im Fürstentum aber vom 15. Startplatz ins Rennen gehen. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Beim Spanien-GP war der Sohn von F1-Legende Michael Schumacher dann auf Rang 14 gelandet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Vettel zog dagegen mit der achtschnellsten Zeit in Q3 ein, das dann allerdings mit einer Roten Flagge und gleich zwei Unfällen turbulent endete. Der Aston-Martin-Pilot konnte seine bereits gesetzte Zeit deshalb nicht mehr verbessern und landete am Ende auf Rang neun.

Perez-Crash sorgt für Qualifying-Abbruch

Der WM-Dritte Sergio Perez krachte 30 Sekunden vor Ende der Quali kurz vor der Tunneleinfahrt in die Leitplanke. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Der Mexikaner zerlegte dabei nicht nur seinen Boliden, sondern vermasselte damit auch seinem Teamkollegen und WM-Leader Max Verstappen die Chance auf die Pole. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Platz 1 ging durch den folgenden Abbruch des Qualifyings an Charles Leclerc (Ferrari), der zu diesem Zeitpunkt schon die schnellste Zeit verbucht hatte. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Carlos Sainz krachte zwar ebenfalls noch in den querstehenden Perez hinein, macht durch seine gute zuvor gefahrene Zeit aber die 1. Startreihe für Ferrari perfekt.

Den Red Bull bleibt jetzt nur Platz 3 für Perez und Rang 4 für Verstappen, der zuletzt drei Rennen in Serie gewonnen hatte.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.