Schumacher testet DTM-Wagen: „Bin sehr zufrieden“

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Schumacher testet DTM-Wagen: „Bin sehr zufrieden“
Schumacher testet DTM-Wagen: „Bin sehr zufrieden“

Rennfahrer David Schumacher (20) hat nach seinem Test in einem DTM-Fahrzeug ein positives Fazit gezogen. „Ich habe sehr gute Eindrücke bekommen, wie sich das Auto anfühlt und verhält. Es hat richtig Spaß gemacht“, sagte der Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Ralf Schumacher: „Ich habe sehr viel gelernt, vor allem der Longrun hat sehr viel gebracht. Ich persönlich habe mich schon ein wenig an das Auto gewöhnt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.“ In der abgelaufenen Saison der Formel 3 hatte Schumacher seinen ersten Sieg geholt.

Neben Schumacher, Cousin von Formel-1-Fahrer Mick Schumacher, fuhren auch die deutschen Formel-2-Piloten David Beckmann und Lirim Zendeli sowie der britische Formel-2-Fahrer Jake Hughes unter der Woche auf dem Grand-Prix-Kurs Paul Ricard in Le Castellet (Frankreich) einen Mercedes-AMG des Meisterteams HRT. "Die vier Piloten haben uns generell sehr beeindruckt, und es ist schön zu sehen, dass es solche Talente gibt, die sich für unsere Programme interessieren", sagte Geschäftsführer Ulrich Fritz.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.