Schwalbe von Rashford: Fabianski außer sich

Eine vermeintliche Schwalbe von Uniteds Marcus Rashford sorgte im Lager der Swans für richtig schlechte Laune.

Manchester United hat im Duell mit Swansea City (1:1) kurz vor dem Pausenpfiff einen Foulelfmeter zugesprochen bekommen. Swanseas Lukasz Fabianski soll Marcus Rashford im Strafraum zu Fall gebracht haben. Eine Fehlentscheidung - meint Swans-Coach Paul Clement. 

"Er war absolut außer sich! Richtig außer sich!", sagte Clement nach dem Spiel über seinen erzürnten Schlussmann Fabianski: "Er sagt zu mir, dass er ursprünglich an den Ball kommen wollte, jedoch wieder zurückzog, als er merkte, dass er es nicht  mehr schafft. Allerdings ist Rashford schon zu Boden gegangen, bevor es einen Kontakt gab."

Den anschließenden Strafstoß verwandelte Wayne Rooney zum 1:0 für United. Gylfi Sigurdsson glich für Swansea in der zweiten Halbzeit per Freistoß aus.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen