Schweden erneut Curling-Weltmeister

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Schweden erneut Curling-Weltmeister
Schweden erneut Curling-Weltmeister

Titelverteidiger Schweden hat den erträumten Gold-Hattrick bei der Curling-WM perfekt gemacht. Die Skandinavier um Skip Niklas Edin bezwangen Schottland in einem spannenden Finale im kanadischen Calgary mit 10:5.

Die Entscheidung fiel erst im neunten End, das Schweden mit dem letzten Stein 5:0 gewann. Bronze ging an die Schweiz, die sich 6:5 gegen Russland durchsetzte.

Für Schweden um den fünfmaligen Weltmeister Edin ist es der zehnte Titel und der dritte in Serie nach 2018 und 2019. 2020 war die WM wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

"Das bedeutet alles für mich. Wir wollen unbedingt auch Olympia-Gold gewinnen - und das war ein großer Schritt dahin", sagte Edin im schwedischen Fernsehen. Im Halbfinale hatte Schweden die Schweiz 11:3 bezwungen. Schottland setzte sich etwas überraschend mit 5:3 gegen Russland durch.

Rekordweltmeister Kanada (36 Titel) war in den Play-offs an den Schotten gescheitert. Die deutsche Mannschaft hatte die K.o.-Runde verpasst.

Die WM war am Freitagabend wegen mehrerer Coronafälle innerhalb der Turnierblase unterbrochen worden. In den Finalspielen mussten die Akteure daher erstmals Masken tragen.