Schweinsteiger nimmt sich Hummels zur Brust

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Schweinsteiger nimmt sich Hummels zur Brust
Schweinsteiger nimmt sich Hummels zur Brust

Er hat es wieder getan!

Bastian Schweinsteiger hat sich in seiner Funktion als ARD-Experte erneut Mats Hummels zur Brust genommen. Der Weltmeister von 2014 kritisierte das Abwehrverhalten des BVB-Verteidigers im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn (2:2) - insbesondere beim ersten Gegentor durch Adam Szalai.

Schweinsteiger erwartet mehr von Mats Hummels

"In der Mitte ist es eine Zwei-gegen-Eins-Situation. Da erwarte ich gerade von einem Mats Hummels, dass er die Situation besser einschätzt", analysierte Schweinsteiger. "Adam Szalai - wo hat er seine Stärken? Im Kopfballspiel. Und da muss man besser abdecken. Beide müssen näher am Mann stehen und den Ball verteidigen."

Achtelfinal-Kracher gegen England! Der EM-Doppelpass mit u.a. Stefan Effenberg und Wolfgang Niersbach am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Schweinsteiger ergänzte: "Das sind Erwartungen, die ich an eine klasse Mannschaft und auch an klasse Spieler habe. Ich hoffe, dass wir das in Zukunft besser machen. Ich habe mir zehn, elf Videos angeschaut, das sind immer die gleichen Fehler und das könnte irgendwann auch mal den Unterschied ausmachen."

Szalai war bei seinem Treffer nach einer Flanke von Roland Sallai zwischen den beiden deutschen Verteidigern Hummels und Antonio Rüdiger per Kopf zum Abschluss gekommen.

Schweinsteiger kritisiert auch Rüdiger und Kroos

Dass auch Flankengeber Sallai von Rüdiger und Toni Kroos zuvor nur unzureichend attackiert wurde, bemängelte Schweinsteiger ebenfalls.

Rüdiger hätte seiner Meinung nach mit dem Freiburger mitgehen können, als sich dieser fallen ließ. "Er geht aber nicht mit", analysierte der 36-Jährige. "Er sagt: 'Toni Kroos, mach du das.' Aber Toni hat wenig Lust, da hinzugehen, trabt da vielleicht auch hin. Keiner stört wirklich den Flankengeber."

Schon beim Ballverlust durch Matthias Ginter passte laut Schweinsteiger das Stellungsspiel der Innenverteidiger Hummels und Rüdiger nicht.

"Die zwei Innenverteidiger Mats Hummels und Antonio Rüdiger müssen schon - wenn Ginter den Ball nach vorne spielt - nach vorne rücken und den Stürmer decken. Das haben sie nicht geschafft in dem Spiel, das haben sie auch schon in anderen Spielen nicht geschafft", erklärte der frühere Bayern-Star.

Nicht zum ersten Mal kritisierte Schweinsteiger Hummels. Nach dem Eigentor des BVB-Verteidigers im ersten Gruppenspiel gegen Frankreich (0:1) meinte er zu Hummels' missglückter Abwehraktion: "Es sieht sehr hölzern aus. Ich hätte von einem Mats Hummels erwartet, dass er den klären kann."

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.