Schwere Aufgabe für Havelse

·Lesedauer: 1 Min.
Schwere Aufgabe für Havelse
Schwere Aufgabe für Havelse

Havelse steht bei Viktoria eine schwere Aufgabe bevor. Vikt. Berlin musste sich am letzten Spieltag gegen den Sport-Club Freiburg II mit 0:2 geschlagen geben. Zuletzt holte der TSV Havelse einen Dreier gegen den FC Viktoria Köln (1:0).

Angesichts der guten Heimstatistik (4-0-1) dürfte der FC Viktoria 1889 Berlin selbstbewusst antreten. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 17 Punkte auf das Konto des Heimteams und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Mit beeindruckenden 18 Treffern stellt Viktoria den besten Angriff der 3. Liga. Zweimal ging Vikt. Berlin bislang komplett leer aus. Hingegen wurde fünfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Auf fremden Plätzen läuft es für Havelse bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Der Gast steht aktuell auf Position 20 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Die Defensive des TSV Havelse muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 14-mal war dies der Fall. Der bisherige Ertrag von Havelse in Zahlen ausgedrückt: ein Sieg, ein Unentschieden und sieben Niederlagen. Die volle Punkteausbeute sprang für den TSV Havelse in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Insbesondere den Angriff des FC Viktoria 1889 Berlin gilt es für Havelse in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Viktoria den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Wenn Vikt. Berlin und der TSV Havelse ihrem Ruf gerecht werden, wird der Schiedsrichter die ein oder andere Karte zücken müssen.

Der FC Viktoria 1889 Berlin geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor Havelse.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.