Schwimm-WM: Märtens als Vierter ins 400-m-Finale

Schwimm-WM: Märtens als Vierter ins 400-m-Finale
Schwimm-WM: Märtens als Vierter ins 400-m-Finale

Lukas Märtens hat zum Auftakt der Schwimm-WM in Budapest seine Medaillenambitionen unterstrichen. Der 20 Jahre alte Magdeburger zog über 400 m Freistil als Vorlaufvierter ins Finale am frühen Samstagabend ein. Von seiner Weltjahresbestzeit (3:41,60) war Märtens rund dreieinhalb Sekunden Sekunden entfernt. Der Olympiavierte Henning Mühlleitner schied dagegen als Elfter aus.

"Ich bin froh, dass ich das erste Finale erreicht habe, das war das Ziel. Jetzt kann ich das ganz locker angehen", sagte Märtens: "Wenn dann mehr als der vierte Platz rauskommt, wäre es natürlich super toll."

Der Vereinskollege des Doppel-Weltmeisters Florian Wellbrock startet in Budapest auch über 200, 800 und 1500 m Freistil. Auf den beiden längsten Strecken geht er ebenfalls als Weltranglistenerster auf den Startblock.







Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.