WM: Deutscher Schwimm-Star fällt aus

WM: Deutscher Schwimm-Star fällt aus
WM: Deutscher Schwimm-Star fällt aus

Das ohnehin kleine Beckenteam muss kurz vor dem Auftakt der Schwimm-WM in Budapest (17. Juni bis 3. Juli) einen Ausfall hinnehmen.

Der Heidelberger Josha Salchow wurde kurz vor seiner geplanten Abreise nach Ungarn positiv auf Corona getestet und blieb vorsorglich zu Hause. Salchow war für das 100-m-Rennen und die 4x200-m-Freistilstaffel vorgesehen, die der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) deswegen abmeldete.

"Das ist sehr schade, weil die lange Freistilstaffel bis zu den Olympischen Spielen 2024 von uns als ein Prestigeprojekt angesehen wird", sagte Leistungssportdirektor Christian Hansmann: "Wir wünschen Josha natürlich zuallererst eine schnelle Genesung."

Der DSV ist damit nur noch mit zehn Beckenschwimmern am Start. Die Wettbewerbe in der Duna Arena beginnen am Samstag.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.