NHL-Neuling verliert erstes Heimspiel - Draisaitl unaufhaltsam

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
NHL-Neuling verliert erstes Heimspiel - Draisaitl unaufhaltsam
NHL-Neuling verliert erstes Heimspiel - Draisaitl unaufhaltsam

NHL-Neuling Seattle Kraken hat mit Philipp Grubauer zwischen den Pfosten das erste Heimspiel seiner Geschichte verloren. (NEWS: Alles zur NHL)

Beim 2:4 gegen die Vancouver Canucks parierte der deutsche Eishockey-Nationaltorhüter zwar 22 Schüsse, konnte die Pleite beim Debüt in der Climate Pledge Arena aber nicht verhindern. Immerhin: Seattles Vince Dunn blieb das erste Tor in der Halle vorbehalten.

Seattle war mit fünf Auswärtsspielen in seine erste Saison in der besten Eishockey-Liga der Welt gestartet. Bisher ist die Bilanz überschaubar: Für Grubauer und Co. war es die vierte Niederlage in Folge.

Draisaitl feiert mit Oilers nächsten Sieg

Ganz anders läuft es für Leon Draisaitl. Angeführt von Deutschlands Sportler des Jahres bauten die Edmonton Oilers ihre Siegesserie aus. Die Kanadier gewannen in der Nacht zu Samstag bei den Vegas Golden Knights mit 5:3 auch ihr fünftes Spiel der neuen Spielzeit - Draisaitl traf zweimal und lieferte eine Vorlage.

In der Scorerwertung liegt der Kölner mit elf Punkten (vier Tore, sieben Assists) hinter seinem Sturmpartner Connor McDavid (13) auf Platz zwei. Erst zum vierten Mal nach 1983, 1985 und 2019 starteten die Oilers mit fünf Siegen in die Saison. (ausgewählte Spiele der NHL LIVE im Free-TV auf SPORT1)

Eine bittere Niederlage kassierte Tim Stützle. Nach 2:0-Führung verloren seine Ottawa Senators durch einen Einbruch in den Schlussminuten noch 2:3 gegen die New York Rangers, Stützle hatte das 1:0 vorbereitet. Für Ottawa war es die dritte Niederlage im fünften Saisonspiel.

Schwarzer Tag für Thomas Greiss

Seinen ersten Assist verbuchte Nico Sturm, der mit Minnesota Wild 4:3 nach Verlängerung gegen die Anaheim Ducks gewann. (Spielplan und Ergebnisse der NHL)

Einen schwarzen Tag erlebte dagegen Thomas Greiss. Der Goalie der Detroit Red Wings wurde beim 1:6 gegen die Montreal Canadiens nach fünf Gegentoren bei 17 Schüssen im zweiten Drittel durch Alex Nedeljkovic ersetzt.

Verteidiger Moritz Seider bereitete das Führungstor der Red Wings vor, es war bereits der vierte Assist des 20-Jährigen im fünften Saisonspiel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.