Sehstörungen: Marquez fehlt auch beim MotoGP-Saisonfinale

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Sehstörungen: Marquez fehlt auch beim MotoGP-Saisonfinale
Sehstörungen: Marquez fehlt auch beim MotoGP-Saisonfinale

Wegen Sehstörungen als Folge eines Trainingssturzes verpasst der sechsmalige MotoGP-Weltmeister Marc Marquez das WM-Saisonfinale am Sonntag (14.00 Uhr/ServusTV und DAZN) in Valencia. Das gab das Honda-Werksteam am Dienstag bekannt. Voraussichtlich wird erneut Testfahrer Stefan Bradl (Zahling) für den Spanier einspringen.

"Das sind harte Momente, wenn es regnet, schüttet es in Strömen", schrieb Marquez bei Twitter: "Wir brauchen Geduld, aber wenn ich eines gelernt habe, dann ist es, mit Schwierigkeiten positiv umzugehen."

Marquez hatte sich in der vergangenen Woche bei einem Sturz von einer Geländemaschine eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen und bereits beim Grand Prix der Algarve in Portimao/Portugal gefehlt. Nun wurde bei einer Untersuchung festgestellt, dass ein Sehnerv beschädigt ist. Marquez gab sich in Behandlung, da er doppelt sah.

Der 28-Jährige hatte wegen der gleichen Probleme 2011 beim letzten Saisonrennen der Moto2 nicht starten können - und den Weltmeistertitel Bradl überlassen müssen. Auch bei den Testfahrten am 18. und 19. November in Jerez wird Marquez fehlen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.