Seifert: Nächste Saison beginnt mit Geisterspielen

SID
Sport1

DFL-Boss Christian Seifert hat den Hoffnungen, dass die im September beginnende Bundesliga-Saison wieder vor Zuschauern im Stadion stattfinden wird, einen Dämpfer versetzt.

Seifert: Nächste Saison beginnt mit Geisterspielen
Seifert: Nächste Saison beginnt mit Geisterspielen

DFL-Boss Christian Seifert hat bei der kurzen Meisterfeier des alten und neuen deutschen Titelträgers Bayern München allen Beteiligten für den Einsatz der vergangenen Wochen gedankt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Wettbewerbsverzerrung? Als sich der BVB noch mehr blamierte

"Das ist nicht die Bundesliga, die wir wollen, aber es war die einzige Bundesliga, die möglich war", sagte der Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL)  mit Blick auf die Corona-Pandemie.

Saisonbeginn 2020/21 wohl auch zunächst ohne Zuschauer

Schon vor dem letzten Spieltag hatten die Münchner ihren 30. Meistertitel sicher, beim Saisonfinale setzten sie sich beim VfL Wolfsburg mühelos mit 4:0 (2:0) durch.

Die Bundesliga ist die erste europäische Topliga, die ihre Spielzeit ungeachtet der Zwangspause im Frühjahr komplett beenden kann.

Lesen Sie auch: Werder-Fans feiern trotz Corona am Stadion

Allerdings, auch darauf wies Seifert hin, ist die Pandemie auch für den Profifußball noch längst nicht überstanden. "Unterstützt euer Team auch in der nächsten Siaison. Mindestens zu Beginn der neuen Spielzeit wird die Bundesliga noch genauso aussehen", meinte der 50-Jährige. Die Spielzeit 2020/2021 wird voraussichtlich im September beginnen, Hoffnungen auf volle Stadien darf man sich wohl vorerst nicht machen. 

VIDEO: Rose wünscht sich zur neuen Saison wieder Fans


Lesen Sie auch