Serbien und Kroatien starten im Mai

Sportinformationsdienst
Sport1

Die Top-Ligen in Serbien und Kroatien wollen am 30. Mai und 6. Juni wieder mit dem Spielbetrieb starten.


Das erklärten die Fußball-Verbände beider Länder, nachdem dort wegen der Coronakrise zuletzt nicht mehr gespielt worden war. Zunächst soll es wie in Deutschland Geisterspiele ohne Zuschauer geben.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Es ist beschlossen, dass die letzten vier Runden der Saison noch ausgetragen werden", teilte der serbische Verband FSS mit. Der Pokal soll ebenfalls noch ausgespielt werden, das Finale ist für den 24. Juni vorgesehen.


Der kroatische Fußball-Verband HNS gab bekannt, dass die Saison mit den Halbfinals im Pokal am 30. und 31. Mai wieder aufgenommen werde. In der 1. Liga werde der Spielbetrieb am 6. Juni starten. Unterhalb der ersten Liga werde es keine Spiele mehr geben.

Auch Montenegro will die Saison in der 1. Fußball-Liga noch beenden, ab dem 1. Juni soll dort der Ball wieder rollen. 

In der Balkan-Region sind insgesamt 17.000 Menschen mit Corona infiziert, über 500 Personen starben bislang.

Lesen Sie auch