Serie A: Chiellini: "Ich hasste Gonzalo Higuain"

SPOX

Kapitän Giorgio Chiellini vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin hat verraten, dass er gegen seinen heutigen Mannschaftskameraden Gonzalo Higuain eine heftige Abneigung hegte. Das habe sich dann gelegt, als der Argentinier 2016 von Napoli zu den Bianconeri kam.

 

Im Interview mit La Repubblica gestand Chiellini: "Ob ich einen Gegenspieler hasste? Higuain. Als ich ihn dann kennenlernte, war ich aber überrascht. Stürmer sind egoistisch und machen ihr Ding. Er ist aber auch uneigennützig und verspielt. Er braucht den Zuspruch und die Unterstützung." Higuain verfüge auch über "unglaubliches Potenzial", schwärmte der Routinier weiter.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der ehemalige Real-Stürmer war 2016 für 90 Millionen Euro aus Neapel, wo er Tore am Fließband erzielt hatte, nach Turin gewechselt. An der Seite Chiellinis gewann er unter anderem zweimal den Scudetto und hat bisher insgesamt 57 Tore in 125 Spielen für die Italiener erzielt.

Chiellini selbst spielt aktuell bereits seine 15. Saison für die Bianconeri. 2005 kam er aus Florenz, bis dato steht er bei 508 Pflichtspieleinsätzen für Juventus.

 

 

Mehr bei SPOX: Nach sechs Wochen Corona: Dybala ist gesund

Lesen Sie auch