Serie A: Higuain verrät Grund für neue Rückennummer

SPOX
Juventus-Angreifer Gonzalo Higuain hat preisgegeben, dass er bei seiner Rückkehr zu den Bianconeri auf die Rückennummer "9" verzichtete, um mit der Nummer "21" den Geburtstag seiner Tochter zu würdigen.
Juventus-Angreifer Gonzalo Higuain hat preisgegeben, dass er bei seiner Rückkehr zu den Bianconeri auf die Rückennummer "9" verzichtete, um mit der Nummer "21" den Geburtstag seiner Tochter zu würdigen.

Juventus-Angreifer Gonzalo Higuain hat preisgegeben, dass er bei seiner Rückkehr zu den Bianconeri auf die Rückennummer "9" verzichtete, um mit der Nummer "21" den Geburtstag seiner Tochter zu würdigen.

"Ich habe mich dazu entschlossen, die Nummer 9 aufzugeben und stattdessen die 21 zu wählen, weil meine Tochter an diesem Tag geboren wurde", sagte der Argentinier im Gespräch mit Sky Italia und schob nach: "Auf diese Weise trage ich sie immer mit mir. Es war eine Herzensentscheidung, die mir zumindest bisher Glück gebracht hat."

Der 31-Jährige war bereits zwischen 2016 und 2018 für Juve tätig und trug während dieser Zeit stets die "9" auf dem Rücken. In der abgelaufenen Spielzeit wurde der Angreifer zunächst an den AC Mailand ausgeliehen, ehe er die Rückrunde auf Leihbasis beim FC Chelsea verbrachte.

Dass er nun wieder für die Bianconeri aufläuft, stimmt Higuain äußert zufrieden: "Die letzte Saison war nicht einfach für mich, deshalb bin ich glücklich, wieder bei Juventus zu sein."

Mehr bei SPOX: Sarri fordert wohl 40 Saisontore von CR7

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch