Serie A: 30. Spieltag: Inter patzt gegen Sampdoria

Am 30. Spieltag der Serie A holte Juventus Turin bei der Rückkehr von Gonzalo Higuain einen schmeichelhaften Punkt beim SSC Napoli . Inter patzt trotz Führung gegen Sampdoria. Die Roma konnte sich derweil lachender Dritter freuen. Der AC Milan kam bei Schlusslicht Pescara derweil nicht über ein Remis hinaus.

Am 30. Spieltag der Serie A holte Juventus Turin bei der Rückkehr von Gonzalo Higuain einen schmeichelhaften Punkt beim SSC Napoli. Inter patzt trotz Führung gegen Sampdoria. Die Roma konnte sich derweil lachender Dritter freuen. Der AC Milan kam bei Schlusslicht Pescara derweil nicht über ein Remis hinaus.

Inter - Sampdoria 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 D'Ambrosio (35.), 1:1 Schick (50.), 1:2 Quagliarella (85./FE)

  • Sampdoria hat beide Spiele in dieser Saison gegen Inter Mailand gewonnen. Im Hinspiel gab es ein 1:0 zuhause, das Siegtor erzielte wie auch in Mailand Quagliarella. Insgesamt war es das 9. Saisontor für den ehemaligen italienischen Nationalstürmer.
  • Für Inter Mailand ist es die dritte Heimniederlage in der laufenden Saison. Mit insgesamt 32 Heimpunkten liegen die Mailänder auf Rang 4 der Heimtabelle.
  • Mit einem Sieg hätte Inter Mailand auf einen Europa-League-Platz kommen können, so bleibt den Nerazzurri nur Platz 6. Auf Atalanta, die derzeit auf dem 5. Rang liegen, fehlen 3 Punkte. Genua wird trotz des Dreiers nichts mehr mit den internationalen Plätzen zu tun zu haben. Die Norditaliener bleiben auf dem 9. Tabellenplatz.

Napoli - Juventus 1:1 (0:1)

Hier geht's zur Analyse

Tore: 0:1 Khedira (7.), 1:1 Hamsik (60.)

  • Higuain stand angesichts seiner Rückkehr ins San Paolo besonders im Mittelpunkt. Da Tifosi vor dem Stadion jedem Zuschauer Pfeifen in die Hand drückten, erwartete den Argentinier bei jedem Ballkontakt ein ohrenbetäubendes Pfeifkonzert. Higuain ließ sich davon jedoch nicht beirren und lieferte eine ordentliche Partie ab.
  • Napoli ist die einzige Mannschaft in den fünf europäischen Top-Ligen, in der drei Spieler jeweils mindestens zehn Treffer erzielen konnten. Neben Mertens und Insigne zählt zu diesem Trio auch Hamsik, der seine Leistung gegen Juventus mit einem weiteren Tor krönte.
  • Während Juventus im ersten Durchgang noch hin und wieder für Entlastung sorgte, ließ sich für das Spiel des Rekordmeisters nach der Pause kein anderes Wort als "Catenaccio" finden. Juventus hatte insgesamt gerade mal 40 Prozent Ballbesitz und schoss auch nur vier Mal Richtung Tor. Napoli konnte hingegen siebzehn Torschüsse verzeichnen.

AS Rom - FC Empoli 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Dzeko (12.), 2:0 Dzeko (56.)

  • Stürmer-Star Edin Dzeko trifft weiter wie er will. Mit seinem Doppelpack erhöhte der Bosnier sein Torekonto auf 23 Treffer.
  • Es ist das achte sieglose Spiel des FC Empoli gegen die Giallorossi in Serie. Im Stadio Olimpico konnten die Toskaner noch nie gewinnen.
  • Das Spiel gegen Empoli ist bereits das 13. in Folge, in dem die Roma getroffen hat. Aktuell hat nur Tabellenführer Juventus eine bessere Serie vorzuweisen.

Sassuolo - Lazio Rom 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Berardi (26./FE), 1:1 Immobile (42.), 1:2 Acerbi (84./ET)

Torino - Udinese 2:2 (0:0)

Tore: 0:1 Jankto (50.), 0:2 Perica (68.), 1:2 Moretti (70.), 2:2 Belotti (83.)

Chievo - Crotone 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Ferrari (51.), 1:1 Pellissier (57.), 1:2 Falcinelli (82.)

Fiorentina - Bologna 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Babacar (51.)

Palermo - Cagliari 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 Gonzalez (26.), 1:1 Ionita (48.), 1:2 Borriello (58.), 1:3 Ionita (89.)

Genua - Atalanta 0:5 (0:2)

Tore: 0:1 Conti (25.), 0:2 Gomez (32./FE), 0:3 Gomez (63.), 0:4 Caldara (76.), 0:5 Gomez (83.)

Gelb-Rote Karte: Pinilla (61./Genua)

Pescara - Milan 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Paletta (12./ET), 1:1 Pasalic (41.)

Mehr bei SPOX: DEB-Frauen starten gegen Schweden | Medien: Juventus bietet für De Sciglio | Zwei gleichwertige Läufe am Wochenende

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen