Serie A: Marchisio warnte Pogba vor United-Wechsel

SPOX

Der frühere Juventus-Profi Claudio Marchisio hat verraten, dass er seinem Ex-Mitspieler Paul Pogba im Jahr 2016 von einem Transfer zu Manchester United abgeraten hat.

"Ich habe ihm damals gesagt, dass es falsch wäre, nach Manchester zu gehen und dass er, wenn er wirklich wechseln will, nach Spanien gehen soll", verriet Marchisio nun im Gespräch mit dem italienischen Blatt Tuttosport.

Die beiden Mittelfeldspieler standen von 2012 bis 2016 gemeinsam bei der Alten Dame unter Vertrag. Pogba kehrte dann jedoch zu seinem Ex-Klub Manchester United zurück, wo er aktuell jedoch nicht vollends glücklich zu sein scheint.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde der französische Nationalspieler mit einem möglichen Transfer zurück nach Turin in Verbindung gebracht. Außerdem kursieren Spekulationen um einen Wechsel zum spanischen Top-Klub Real Madrid.

Pogba-Berater Mino Raiola gab an diesem Donnerstag zu verstehen, dass er seinen Klienten nur zu gerne bei den Blancos sehen würde: "Ich will einen großartigen Spieler dorthin bringen und das werde ich in diesem Sommer versuchen."

Marchisio wünscht sich Pogba-Rückkehr nach Italien

Marchisio, der mittlerweile seine Schuhe an den Nagel gehängt hat, hingegen würde sich eine Rückkehr Pogbas nach Italien wünschen. "Das wäre sehr positiv: Paul würde in diesem von ihm beliebten Umfeld wieder aufblühen. Das würde ihm und auch Juventus helfen. Sie brauchen jemanden wie ihn im Mittelfeldzentrum, denn er ist ein großartiger Profi", so der 34-Jährige abschließend.

Zuletzt zeigte sich Pogba in einem Juventus-Trikot, um seinem mit dem Coronavirus infizierten Landsmann und Kumpel Blaise Matuidi beizustehen. Der 27-jährige Weltmeister Pogba steht noch bis Ende der Saison 2020/21 bei den Red Devils unter Vertrag.

 

 

Mehr bei SPOX: Trotz Quarantäne: Higuain reist nach Argentinien | Juve-Besitzer spenden zehn Millionen Euro

Lesen Sie auch