Serie A: Totti: Rom erwatert seinen Imperator

Francesco Totti steht mit 40 Jahren vor seinem wahrscheinlich letzten Römer Derby (So., 12.30 live auf DAZN und im LIVETICKER ). Der Vertrag der Roma-Legende läuft am Ende der Saison aus, seine Entscheidung will er in Kürze bekanntgeben. So oder so hat er ein einmaliges Vermächtnis geschaffen.

Francesco Totti steht mit 40 Jahren vor seinem wahrscheinlich letzten Römer Derby (So., 12.30 live auf und im LIVETICKER). Der Vertrag der Roma-Legende läuft am Ende der Saison aus, seine Entscheidung will er in Kürze bekanntgeben. So oder so hat er ein einmaliges Vermächtnis geschaffen.

Wir befinden uns im Jahr 2017 n. Chr. Ganz Rom wartet auf die Entscheidung des Imperators. Ganz Rom? Ja! Denn auch der blaue Teil der Stadt wartet schon lange darauf, dass sich die Gallionsfigur des verhassten Rivalen erklärt und aus Laziali-Sicht endlich die Fußballschuhe an den Nagel hängt.

Aber noch ist die Zeit nicht gekommen. Noch hält sich Francesco Totti bedeckt, was seine Zukunftspläne angeht. Er hat aber schon mal eine Entscheidung für Mai oder Juni angekündigt. Es gibt also ein Zeitfenster.

Und spätestens am 1. Juli wird es einen offiziellen Beschluss brauchen, denn dann wäre Francesco Totti zum ersten Mal seit der Saison 1992/93 kein Mitglied der ersten Mannschaft des AS Rom mehr. Sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus.

Totti: Aus Liebe zum AS Rom

25 Spielzeiten zählt Totti zum Kader der Roma, eine unglaubliche Zahl im modernen Fußballgeschäft. Er hat in seiner Karriere allen Avancen standgehalten, ein Wechsel zu Real Madrid war einst am konkretesten, aber er hat sich immer wieder für die Roma entschieden, weil "ich schon als Kind davon geträumt habe, meine komplette Karriere lang ein Trikot zu tragen - das einzige Trikot, das ich liebe", sagt Totti gegenüber SPOX.

Und so stehen vergleichsweise schmale Zahlen in seiner persönlichen Pokalstatistik: eine italienische Meisterschaften, zwei Pokalsiege und zwei Supercupsiege. Aber was sind schon Trophäen im Vergleich zum Status, den ihm seine Vereinstreue eingebracht hat.

Er gibt zwar zu, dass er gerne die Champions League gewonnen hätte, aber der Triumph hätte ihm mit der Roma glücken müssen. Denn es sei "ein unbeschreibliches Gefühl, als gebürtiger Römer im Trikot des AS Rom einen Pokal" zu gewinnen.

Totti will Rache für das Pokal-Aus

Mit einem Pokal wird er nach dieser Saison nicht abtreten können. In der Liga ist seit Jahren gegen Juventus kein Kraut gewachsen, in der Europa League war im Achtelfinale gegen Olympique Lyon Schluss und in der Coppa Italia scheiterte die Roma im Halbfinale ausgerechnet an Lazio (0:2, 3:2). Totti kam in beiden Pokal-Derbys wie die gesamte Saison über nur noch auf wenige Einsatzminuten.

Am Sonntag will die Roma "Rache", wie Totti sagt. Zur Mittagszeit empfangen die Giallorossi Lazio im Olimpico. Ein besonderer Moment steht bevor. Es dürfte sein letztes Derby werden. In Rom fiebern sie diesem Tag gespannt, aber auch schon wehmütig entgegen.

Sein Ausrüster Nike hat extra eine persönliche Ausfertigung seines Tiempo-Schuhs vorgestellt. In Gold. Neben seinem Nachnamen in Großbuchstaben sind auch die Namen seiner Kinder verewigt, dazu das X als römische Zahl zehn als Verbindung zwischen seiner Rückennummer und der antiken Geschichte der Stadt.

Totti meldet sich fit fürs Derby

Es ist alles angerichtet für ein letztes Spektakel des Königs in seiner Arena. Allerdings muss dazu auch noch Trainer Luciano Spaletti mitspielen, der Totti zuletzt nur noch spärlich eingesetzt hat.

Dass der 40-Jährige zuletzt aufgrund einer Fußprellung pausieren musste, ist keine optimale Voraussetzung. Aber Totti hat sich rechtzeitig für das Derby am Sonntag fit gemeldet.

Rom erwartet seinen Imperator. Und Rom wartet auf seine Entscheidung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen