ServusTV zeigt umstrittene Golfserie

ServusTV zeigt umstrittene Golfserie
ServusTV zeigt umstrittene Golfserie

Der österreichische Sender ServusTV überträgt künftig die umstrittene Serie LIV Golf.

Ab Ende Juli sind die von Saudi-Arabien unterstützten Turniere auf der kostenlosen Video- und Streamingplattform ServusTV On zu sehen. Den zu LIV abgewanderten Profis wird unter anderem vorgeworfen, sich aus Habgier am sogenannten Sportswashing Saudi Arabiens zu beteiligen. Auch die frühere deutsche Nummer eins Martin Kaymer (Mettmann) ist zu LIV gewechselt.

Die vom früheren Profi Greg Norman (Australien) organisierte und mit Milliarden aus dem saudischen Staatsfonds finanzierte Einladungstour spaltet die Golfwelt. So hat die Profi-Vereinigung PGA alle LIV-Teilnehmer von ihren Wettkämpfen ausgeschlossen. Dies betrifft neben Kaymer etwa auch US-Star Phil Mickelson.

Insgesamt 48 Golfprofis treten in der Serie bis Ende Oktober im Team sowie in Einzelduellen gegeneinander an. Für die Gewinner winken Preisgelder von insgesamt 255 Millionen Dollar über alle acht Turniere.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.