Rekord-Tor! Shaqiri knipst sich in elitären Klub

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Rekord-Tor! Shaqiri knipst sich in elitären Klub
Rekord-Tor! Shaqiri knipst sich in elitären Klub

Mit seinem sehenswerten Treffer per Distanzschuss zum 2:0 und einem eiskalten Abschluss zum späteren 3:1 im Gruppen-Endspiel gegen die Türkei hat Xherdan Shaqiri die Schweizer Chancen aufs Achtelfinale bei der EM 2021 am Leben gehalten. (EM 2021: Schweiz - Türkei im LIVETICKER)

Damit ist der 29-Jährige vom FC Liverpool mit vier WM- und drei EM-Toren jetzt Schweizer Rekordtorschütze bei großen Turnieren! Er überholte Josef Hügi, der sechs Treffer bei Welt- und Europameisterschaften auf dem Konto hat.

Der als "Goldfüßchen" bekannte Hügi erzielte seine Tore allesamt bei der Schweizer Heim-WM 1954, er starb 1995 im Alter von 65 Jahren.

Shaqiri in elitärem Kreis mit Ronaldo, Lukaku und Perisic

Shaqiri knipste sich mit seinen Treffern gegen die Türkei außerdem in einen elitären Kreis. Denn bemerkenswert ist, dass der ehemalige Bayern-Profi sowohl bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2018 als auch bei den Europameisterschaften 2016 und 2021 jeweils mindestens einen Treffer erzielte.

Das gelang außer dem Schweizer nur drei anderen Spielern - und deren Namen haben es in sich: Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo aus Portugal, Belgiens Torjäger Romelu Lukaku und der Kroate Ivan Perisic komplettieren den elitären Kreis der europäischen Stars, die bei den vergangenen vier großen Turnieren erfolgreich waren.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.