Shiffrin bei Weltcup-Comeback in Lauerstellung

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Shiffrin zurückhaltend: Übliche Ziele "nicht auf dem Zettel"
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Levi (SID) - Skistar Mikaela Shiffrin hat sich beim Weltcup-Comeback nach 300 Tagen in starker Verfassung präsentiert, geht beim Slalom im finnischen Levi aber mit Rückstand ins Finale. Mit der Startnummer eins legte die Amerikanerin im ersten Durchgang einen sauberen Lauf hin und war als Zweitplatzierte 15 Hundertstelsekunden langsamer als ihre slowakische Dauerrivalin Petra Vlhova.

Neben Shiffrin blieb nur die Österreicherin Katharina Liensberger (+0,52) innerhalb von einer Sekunde Rückstand auf Vlhova, Gewinnerin des Slalom-Weltcups des Vorwinters. Beste Deutsche im Zwischenklassement nach 35 von 69 Starterinnen war Andrea Filser (Wildsteig) auf Platz 17 (+1,70) vor Lena Dürr (Germering) auf Rang 18 (+1,71).

Shiffrin (25) hatte sich im Frühjahr nach dem Unfalltod ihres Vaters Jeff aus dem Renngeschehen zurückgezogen. Auf den Saisonstart beim Riesenslalom in Sölden im Oktober musste die zweimalige Olympiasiegerin wegen Rückenproblemen verzichten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.