Sieg! Friedrich trotzt Verletzung

Sieg! Friedrich trotzt Verletzung
Sieg! Friedrich trotzt Verletzung

Der angeschlagene Bob-Dominator Francesco Friedrich ist beim Weltcup in Winterberg trotz seiner Verletzung wieder zum Sieg im Viererbob gefahren. Seine Anschieber Candy Bauer, Thorsten Margis und Alexander Schüller kompensierten Friedrichs verletzungsbedingte Schwäche, das Team setzte sich mit 0,18 Sekunden Vorsprung auf den Briten Brad Hall und Teamkollege Johannes Lochner (Stuttgart) durch. Christoph Hafer (Bad Feilnbach) wurde Vierter.

Nach Friedrichs sechstem Platz im Zweierbob am Samstag hatte Bundestrainer Rene Spies von Friedrichs „Muskelfaserriss im Adduktorenbereich“ berichtet, er hoffe, sagte Spies, „dass es gut geht in Richtung WM“. Bei der letzten Weltcup-Station in Lake Placid/USA war Doppel-Olympiasieger Friedrich in beiden Schlitten Zweiter geworden. (DATEN: Alle Infos zum Wintersport)

Der Rekordweltmeister lobte nach seinem Triumph sein "super Team, das hinter einem steht und einem den Rücken freihält". Seine Genesungschancen vor der WM in gut drei Wochen stünden "ganz gut, heute habe ich nichts gemerkt. Wir denken, dass wir jeden Tag ein Schrittchen weiterkommen."

In der kommenden Woche fahren Friedrich und Co. zur nächsten Weltcup-Station nach Altenberg, vom 28. Januar bis 4. Februar findet bei der Weltmeisterschaft in St. Moritz der Saisonhöhepunkt statt.

Alles zu Ski und Wintersport auf SPORT1.de

· Wintersport-Events im Liveticker

· Wintersport-Events im Liveticker

· Ski Alpin: Alle News, Termine, Ergebnisse und Weltcupstände

· Biathlon: Alle News, Termine, Ergebnisse und Weltcupstände

· Skispringen: Alle News, Termine, Ergebnisse und Weltcupstände