"Sieg Heil"-Affäre: TV-Sender zieht van Basten aus dem Verkehr

"Sieg Heil"-Affäre: TV-Sender zieht van Basten aus dem Verkehr
"Sieg Heil"-Affäre: TV-Sender zieht van Basten aus dem Verkehr

Das niederländische Fußball-Idol Marco van Basten ist nach seiner Entgleisung am Wochenende vom Pay-TV-Sender Fox Sports zunächst für eine Woche vom Bildschirm verbannt worden. "Er hat mit seinem schlechten Witz zur falschen Zeit leider einen Fehler gemacht", teilte der Sender am Montag mit: "Was passiert ist, war dumm und unangemessen. Fox Sports distanziert sich von dem, was gesagt wurde."   
Während der Live-Übertragung des Ehrendivisionsspiels zwischen Ajax Amsterdam und Heracles Almelo (4:1) am Samstag hatte der 55 Jahre alte Europameister von 1988 und frühere Bondscoach, der für Fox als Experte arbeitet, gut hörbar "nicht so gut, Sieg Heil, Pfannkuchen" im Studio zu Moderator Hans Kraay gesagt. 
Dieser hatte sich vor dem Spiel auf Deutsch mit dem deutschen Heracles-Coach Frank Wormuth unterhalten. Offenbar wollte sich der langjährige Italien-Legionär van Basten über das schlechte Deutsch von Kraay lustig machen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch