Siege für DEL-Spitzentrio

Siege für DEL-Spitzentrio
Siege für DEL-Spitzentrio

Das Spitzentrio der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat sich mit Siegen aus dem Jahr 2022 verabschiedet. Red Bull München festigte die souveräne Tabellenführung durch das 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen die Grizzlys Wolfsburg. Verfolger ERC Ingolstadt gewann locker 5:1 (1:0, 4:0, 0:1) gegen die Augsburger Panther, auch Adler Mannheim ließ beim 4:1 (1:1, 1:0, 2:0) gegen Schlusslicht Bietigheim Steelers keine Federn.

Im Ringen um einen der sechs direkten Play-off-Plätze besiegte die Düsseldorfer EG die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) und rückte deutlich an den Tabellenvierten aus Norddeutschland heran.

Aus den Niederlagen der hochgradig abstiegsbedrohten Steelers und Panther konnte der im Dauer-Krisenmodus befindliche Meister Eisbären Berlin kaum Kapital schlagen. Bei den Straubing Tigers verloren die Hauptstädter nach Penaltyschießen mit 3:4 (2:1, 1:1, 0:1, 0:0, 0:1) und konnten sich nur leicht von der Gefahrenzone absetzen.

Die zuletzt aufstrebenden Kölner Haie kassierten durch das 2:4 (0:1, 1:1, 1:2) bei den Nürnberg Ice Tigers wieder einen Rückschlag. Die Haie sind Achter, dicht gefolgt von den Frankfurter Löwen. Der Aufsteiger feierte beim 5:2 (4:0, 1:0, 0:2) gegen die Schwenninger Wild Wings den dritten Sieg in Folge.