Siegemund verpasst Überraschung

Siegemund verpasst Überraschung
Siegemund verpasst Überraschung

Laura Siegemund hat beim WTA-Turnier im slowenischen Portoroz eine große Überraschung in der ersten Runde denkbar knapp verpasst.

Die 34-Jährige aus Metzingen gab gegen Wimbledonsiegerin Jelena Rybakina (Kasachstan/Nr. 3) im dritten Satz eine 5:2-Führung aus der Hand, im Tiebreak hatte sie Matchball und verlor doch nach 3:22 Stunden 7:6 (7:4), 4:6, 6:7 (8:10).

Weiter ist dagegen Anna-Lena Friedsam (Neuwied), die sich nach einem Fehlstart gegen Elizabeth Mandlik (USA) 0:6, 6:4, 6:1 durchsetzte und nun die topgesetzte Britin Emma Raducanu fordert.

Maria gewinnt in Chennai

Im indischen Chennai zog Tatjana Maria (Bad Saulgau) ohne Probleme ins Achtelfinale ein.

Die Wimbledon-Halbfinalistin, beim mit 251.750 Dollar dotierten Hartplatzturnier an Position vier gesetzt, gewann gegen Ankita Raina (Indien) 6:0, 6:1. Maria (35) trifft nun auf Nadia Podoroska aus Argentinien.