Sikma mit Triple-Double - Alba weiter makellos

Sikma mit Triple-Double - Alba weiter makellos
Sikma mit Triple-Double - Alba weiter makellos

Angeführt von Kapitän Luke Sikma hat Titelverteidiger Alba Berlin auch sein sechstes Saisonspiel in der Basketball Bundesliga (BBL) gewonnen und mit Spitzenreiter Telekom Baskets Bonn gleichgezogen. Der deutsche Meister setzte sich am Sonntagabend 99:91 (45:44) gegen die MHP Riesen Ludwigsburg durch, dabei gelang dem US-Amerikaner Sikma ein sogenanntes Triple-Double. Die Riesen zogen im siebten Einsatz erst zum zweiten Mal den Kürzeren.

Am Samstag hatte Bonn klar bei den Veolia Towers Hamburg gesiegt, das Team von Trainer Tuomas Iisalo holte einen 101:72 (53:38)-Erfolg. Vizemeister Bayern München gewann in Weißenfels beim Syntainics MBC ebenfalls souverän 82:69 (47:26), Brose Bamberg holte beim 100:83 (57:36) über die Fraport Skyliners aus Frankfurt den ersten Heimsieg der Saison. Der stark gestartete Aufsteiger Rostock Seawolves verlor bei den Würzburg Baskets 87:97 (44:52).

Bonn und Berlin (6:0 Siege) führen in der Tabelle vor München, Ludwigsburg (beide 6:1) und den EWE Baskets Oldenburg (5:2), die am siebten Spieltag einen 93:75 (38:38)-Sieg über die BG Göttingen feierten.

Für Alba verbuchte Sikma im Topspiel gegen die MHP Riesen mit elf Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists zweistellige Werte in drei Kategorien. Bester Werfer war Christ Koumadje mit 17 Punkten. Am Dienstag geht es für die Berliner in der EuroLeague gegen Roter Stern Belgrad weiter. Die Bayern spielen am Mittwoch in Frankreich bei ASVEL Villeurbanne.