Olympia: Judoka Eduard Trippel holt erste Silbermedaille für Deutschland

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Silber! Aber Trippel verpasst den großen Coup
Silber! Aber Trippel verpasst den großen Coup

Judoka Eduard Trippel hat die dritte Goldmedaille für das deutsche Olympia-Team verpasst, aber die erste Silbermedaille gewonnen.

Er verlor das Finale der Klasse bis 90 kg gegen Lasha Bekauri aus Georgien nach einem Waza-ari.

Der 24-Jährige aus Rüsselsheim hatte im Halbfinale den früheren Vizeweltmeister Mihael Zgank aus der Türkei nach Verlängerung besiegt.

Lesen Sie auch: Köhler erlöst Deutschlands Schwimmer

Im Viertelfinale hatte sich die Nummer 15 der Weltrangliste gegen den ungarischen WM-Dritten Krisztian Toth durchgesetzt. Zuvor hatte er die Ex-Weltmeister Gwak Dong-Han aus Südkorea und Nemanja Majdov aus Serbien bezwungen.

Im Video: Slalom-Kanutin Ricarda Funk holt erstes Olympia-Gold für Deutschland

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.