Sildillia rettet Sport-Club einen Zähler

·Lesedauer: 1 Min.
Sildillia rettet Sport-Club einen Zähler
Sildillia rettet Sport-Club einen Zähler

Hallescher FC ist nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg hinausgekommen. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich der Sport-Club vom Favoriten.

Marcel Titsch Rivero bediente Michael Eberwein, der in der 14. Spielminute zum 1:0 einschoss. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit hatte Halle einen knappen Vorsprung herausgespielt. Julius Mikael Tauriainen fand Kiliann Sildillia und eben dieser hatte in der 82. Minute den Ausgleich parat. Unmittelbar vor dem Abpfiff kassierte Niklas Kreuzer von Hallescher FC noch die Ampelkarte (90.). Letztlich trennten sich Freiburg II und Halle remis.

Für den Sport-Club Freiburg II gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von acht Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Ein Punkt reichte dem Gastgeber, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 13 Punkten steht der Sport-Club auf Platz 15. Drei Siege, vier Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Freiburg II bei. Mit dem Gewinnen tut sich der Sport-Club Freiburg II weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Bei Hallescher FC präsentierte sich die Abwehr angesichts 17 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (19). Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der Gast liegt nun auf Platz acht. Nur zweimal gab sich Halle bisher geschlagen. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Hallescher FC, sodass man lediglich sechs Punkte holte.

Für die Mannschaften steht nun erst einmal eine Pause an, bevor der Sport-Club am 16.10.2021 auf den 1. FC Kaiserslautern trifft und Halle gegen den 1. FC Saarbrücken spielt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.